Über uns

Was macht die Fachschaft überhaupt? Und wieso gibt es sie?

Vereinfacht gesagt: Wir vertreten die Interessen der Mathestudierenden.

Das heißt zum einen, dass wir sowohl in direkten Gesprächen mit den Profs als auch in den Gremien der Fakultät für die Meinung der Studierenden einstenen. Themen dabei sind beispielsweise Prüfungsordnungen, die Besetzung einer freigewordenen ProfesorInnenstelle oder auch alle andern Probleme, die uns Studierende mitteilen. Genauere Infos zu den Gremien findest du unten.

Zum Anderen sehen wir uns auch als Ansperchpartner für alle Mathestudierenden an.
Daher kannst du uns jederzeit schreiben oder bei uns im Fachschaftszimmer vorbeikommen. Hier kannst du gemütlich Kaffee trinken, uns deine studienbedingten Probleme erzählen und erklären (egal ob “Prof-Probleme” oder “Bürokratie-Wahnsinn” – wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um dir zu helfen!) oder uns einfach nur mit deiner Anwesenheit erfreuen.
Auch auf unseren Veranstaltungen wie dem Sommerfest, der Weihnachtsfeier und Spieleabenden kann man uns immer kennenlernen – und noch viele andere Mathestudierende! Damit auch die Erstis die Uni und ihre Kommilitonen kennenlernen können, organisieren wir acuh hierfür einige Veranstaltungen: Beratungen, eine Campusführung, ein Frühstück, eine Kneipentour,….
Außerdem sammeln wir Protokolle zu mündlichen Prüfungen, die euch bei eurer Prüfungsvorbereitung weiterhelfen könnten.

Das hört sich jetzt alles ganz nett an, aber da steckt auch eine Menge Arbeit dahinter. Wenn du also Lust hast zu helfen, oder selbst etwas verändern möchtest, komm doch einfach zu unserer Sitzung. Hier findest du unsere aktuellen Sitzungstermine.

 

Gremien:

Alle diese Gremien haben direkten Einfluss auf deinen Unialltag!
In einigen sitzen Vertreter der Fachschaft, in anderen wählen zu Beginn des Sommersemesters alle Studierenden ihre Vertreter – und jeder kann sich dafür aufstellen lassen (falls ihr Interesse und/oder Fragen habt, meldet euch dazu gerne bei uns).

Die Studienkommisssion (StuKo):

Hier werden Anträge zu fachlichen Belangen, wie zum Beispiel der Einführung neuer Studiengänge oder Prüfungsordnungen, oder auch zur Evaluation der Lehre erarbeitet, über die dann im Fakultätsrat entschieden wird. In der Komission sitzt der Studiendekan, drei Profs, zwei VertreterInnen des wissenschaftlichen Dienstes und vier StudentInnen der Mathematik.

Der Fakultätsrat (FakRat):

In diesem Gremium wird über finanzielle, personelle und fachliche Belange der gesamten Fakultät entschieden. Es setzt sich aus sechs (gewählten) StudentInnen, elf ProfessorInnen, drei VertreterInnen des wissenschaftlichen Dienstes und einem sonstigen Mitarbeiter der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen-Fakultät zusammen.

Der Fachbereichsbeirat:

Hier wird auf Ebene des Fachbereichs Mathematik über diverse Änderungen, Neuerungen, Verbesserungen, Evaluationen,… gesprochen und oft hitzig debattiert. Hier sitzen drei Studis.

Der Personalausschuss:

Hier werden die HiWi-Stellen für das jeweils kommende Semster verteilt. Das Gremium setzt sich aus einem C4-Professor, dem Dekan, drei Vertretern des wissenschaftlichen Dienstes, dem Geschäftsführer und einem studentischen Mitglied zusammen.
Hier wird gezogen, gespart und geschoben, und oft sind Umstände zu berücksichtigen, auf die man als normaler Mensch nie gekommen wäre. Unter anderem lassen sich oftmals Verbesserungen für die HiWi-Situation in den weiterführenden Vorlesungen erreichen.

Berufungskomissionen:

Sie werden immer dann ins Leben gerufen, wenn eine ProfessorInnenstelle neu zu besetzen ist. Hier witzen dann zwei StudentInnen drin, deren Meinung immer sehr ernst genommen wird.

Fachschaftenvollversammlung (FSVV):

DIe FSVV ist, wie der Name schon sagt, der Zusammenschluss aller Fachschaften. Die Sitzungen finden jede Woche statt und sind öffentlich. Über sie werden einie Arbeitskreise organisiert, wie beispielsweise der AK Familienfreundliche Universität, der AK Ract! oder der AK Personal. Außerdem ist sie die Schnittstelle der Fachschaften zu überregionalen Vereinigungen.

Studierendenrat (StuRa):

Der StuRa ist die Vertretung aller Studierenden an der Uni, setzt sich inner- und außerhalb der Uni für die Interessen der Studierenden ein und fördert Hochschulgruppen, Initiativen oder Veranstaltungen. Er hat 21 Sitze, wobei 17 direkt gewählt werden.

Senat:

Der Senat ist das höchste Beschlussfassende Gremium innerhalb der Uni. Ihm gehören auch VertreterInnen der ProfessorInnen, des Mittelbaus, der Angestellten und das Rektorat an. Unter anderem beschließt der Senat neue Prüfungsordnungen, beruft neue ProfessorInnen und wählt das Rektorat.

Studentische Vollversammlung:

Laut der Organisationssatzung der Verfassten Studierendenschaft Tübingen, sollen mindestens ein Mal pro Semester Studentische Vollversammlungen organisiert werden. JedeR StudiereneR kann Anträge stellen. Schick ihn einfach per Mail an: ga ät stura-tuebingen.de.

Außerdem gibt es noch einige weitere Komissionen an der Uni und auch landesweit. Infos dazu gibt es auf den Webseiten der FSVV sowie der KoMa (Konferenz der deutschsprachigen Mathematikfachschaften).